Österreichweite Demos gegen Abtreibung – Vorletzter Marsch in Vorarlberg

Österreichweite Demos gegen Abtreibung – Vorletzter Marsch in Vorarlberg

JA zu Hilfe im Schwangerschaftskonflikt, NEIN zur Abtreibung an Landeskrankenhäusern

Kommenden Samstag (18.11.) findet in Dornbirn der zweite Marsch fürs Leben statt. Die größtenteils jugendlichen Teilnehmer wollen die Vorarlberger Landesregierung darin bestärken, keine Abtreibungen in den Landeskrankenhäusern zuzulassen, sondern Kinder vor der Geburt weiterhin zu schützen. Steuergelder sowie öffentliche Gesundheitseinrichtungen sollen nicht für Abtreibungen missbraucht werden. Die Jugendlichen fordern Hilfen für Frauen im Schwangerschaftskonflikt, damit sich jede Schwangere für ihr Kind entscheiden kann, ohne finanzielle Not oder gesellschaftliche Diskriminierung fürchten zu müssen. Veranstalter ist der Verein Jugend für das Leben, der sich für das Recht auf Leben von der Empfängnis bis zum natürlichen Tod einsetzt.

Märsche fürs Leben in ganz Österreich

In Graz, Innsbruck, Salzburg, Linz und Klagenfurt sind bereits viele hunderte Personen auf die Straßen gegangen, um auf das Lebensrecht aller Menschen hinzuweisen. Der Marsch in Wien findet am 25. November statt.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*